So verbergen Sie Ihren Standortverlauf in Google Maps im Inkognito-Modus

0
74

Mit der neuen Funktion für den Inkognito-Modus können Sie Ihren Navigationsverlauf in Google Maps auf Ihrem iPhone geheim halten. Diese neue Methode zum Ausblenden Ihres Standortverlaufs in Google Maps auf Ihrem iPhone ähnelt dem Inkognito-Modus in Google Chrome, der ein privates Browserfenster bietet und den Browserverlauf löscht, wenn er geschlossen wird. In diesem Tipp erfahren Sie, wie Sie Ihre Google Maps-Standortsuche, -Karten und den Navigationsverlauf im Inkognito-Modus in der iPhone Google Maps-App geheim halten. Und welche Informationen nicht im Inkognito-Modus von Google Maps ausgeblendet werden.

Stellen Sie vor dem Start sicher, dass Ihre Google Maps-App auf die neueste Version aktualisiert ist.

So verbergen Sie Ihr Navigations- und Suchprotokoll in Google Maps:

  1. Öffne das Google Maps App und stellen Sie sicher, dass Sie in Ihrem Google-Konto angemeldet sind. 

  2. Tippen Sie oben rechts auf Ihr Kontosymbol (Ihr Foto oder Ihre Initiale).
  3. Tippen Sie dann auf Aktivieren Sie den Inkognito-Modus.

  4. Sie sollten jetzt das sehen Inkognito-Symbol gewinne die obere rechte ecke.
  5. Ein schwarzer Punkt zeigt an, wo Sie sich im Inkognito-Modus befinden.

Was ist im Inkognito-Modus in Google Maps verborgen??

Jetzt speichert Google Maps weder Ihr Google Maps-Suchverlauf noch sendet Google Maps Benachrichtigungen zur Standortfreigabe, aktualisiert Ihr Standortprotokoll oder verwendet Ihre Aktivität, um Google Maps für Sie zu personalisieren. Aber nicht alles ist verborgen. Die Karte von Google Maps Incognito verhindert nicht, dass Ihr Internetdienstanbieter, Ihre Sprachsuche, andere Apps oder andere Google-Dienste Ihren Standortverlauf und Ihre Suchaktivität nachverfolgen oder speichern.